Konzerte 2017

 

Adventkonzert

Samstag, 16. Dezember 2017, 17:00 Uhr
BORG Krems
Heinemannstraße 12    

   

Programm:

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
„Passacaille“ aus der 7. Suite in g-Moll der „8 Great Suites“ für Cembalo
in der Fassung für Streichorchester von Stefan Walker        

Kurt Atterberg (1887-1974)
Suite für Violine, Viola und Streichorchester op. 19 Nr. 1   

Josef Suk (1874-1935)
Meditation über einen altböhmischen Choral für Streichorchester op. 35           

in memoriam Peter Barcaba
Peter Iljitsch Tschaikowsky (1840-1893)
"Andante cantabile" aus dem Streichquartett Nr. 1 D-Dur op. 11
in der Bearbeitung des Komponisten in H-Dur
für Violoncello und Streichorchester    

Pietro Mascagni (1863-1945)
Intermezzo sinfonico aus der Oper „Cavalleria rusticana“        

Robert Fuchs (1847-1927)
Serenade Nr. 3 e-Moll für Streichorchester op. 21   

 

Ausführende:

Julia Kainz, Violine
Saverio Ruol Ruzzini, Viola
Taner Türker, Violoncello
Kammerorchester Krems
Musikalische Leitung: Wolfgang Augustin

 

 

 

         

 


 

 

GEBURTSTAGSMATINÉE

anlässlich des 70. Geburtstages von
Kammersänger Robert Holl und Professor Peter Barcaba   
     

Sonntag, 11. Juni 2017, 11:00 Uhr
Kloster UND    

   

Programm    

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847):
Sinfonie für Streicher Nr. 5 B-Dur
  I. Allegro vivace
 II. Andante
III. Presto    

Peter Barcaba (*1947):
Capriccio über einen Ohrwurm von Luigi Boccherini
für Klavier und Streichorchester op. 27 (UA)    

+++ Pause +++   

Johann Sebastian Bach (1685-1750):
„Der Friede sei mit dir“, Kantate zum 3. Osterfesttag
für Bass, vierstimmigen Chor, Oboe, Violine und Generalbass BWV 158
  I. Recitativo: Der Friede sei mit dir
 II. Aria con Corale: Welt ade, ich bin dein müde
III. Recitativo: Nun Herr, regiere meinen Sinn
IV. Choral: Hier ist das rechte Osterlamm

Johann Michael Haydn (1737-1806):
„Ave Regina“, Arie für Bass, Viola Solo und Streicher, MH 127

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791):
Serenade D-Dur KV 239 „Serenata notturna“
  I. Marcia: Maestoso
 II. Menuetto
III. Rondeau: Allegretto – Adagio – Allegro    

 

Ausführende:

Robert Holl, Bass
Julia Kainz, Violine
Severin Endelweber, Viola
Peter Barcaba, Klavier
Ronald Peter, Orgelpositiv

CHORUS MUSICA SACRA KREMS
KAMMERORCHESTER KREMS

Musikalische Leitung: Alfred Endelweber    

 

 

Pressestimme:

Niederösterreichische Nachrichten (NÖN) vom 13. Juni 2017

Mag. Wilhelm Bauer besuchte die Geburtstagsmatinee des KOK.

 

Musik zur Feier von zwei 70ern

Welch eine Freude, sich wunderbarer Musik hingeben zu können, welch erhabener Anlass, jene Auswahl der Stücke zu treffen, die - nicht nur - für die beiden Jubilare Robert Holl und Peter Barcaba auf dem Programm standen, und welche Freude, einem Orchester in Bestform zu lauschen, das noch dazu von einem überragenden Dirigenten geleitet wurde ...
Am Beginn die dreisätzige Sinfonie, geschrieben von dem erst 12-jährigen "deutschen Mozart" Mendelssohn, noch ganz in Bach'scher Tradition - aber gefällig.
Peter Barcabas Capriccio op. 27, eine Paraphrase über einen Ohrwurm von Boccherini, genial instrumentiert, witzig, spritzig, voller überraschender Einfälle, mit einer virtuosen Kadenz am Klavier, deutet die angestrebte, erkennbare Wiederkehr der Tonalität an. Der Höhepunkt der Matinee und ein Stück, eher das Gegenteil von intellektschonend, das man gerne wieder hören möchte.
Die Kantate "Der Friede sei mit dir" von J. S. Bach schien dem Jubilar Robert Holl auf den Leib geschrieben. In seinem bekannten Stil und mit dem einmaligen Timbre seiner Stimme gewann er wie üblich die Zuneigung des Publikums. Mit ihrem bekannt feinen und wohlklingenden Strich auf der Violine trat Julia Kainz hervor. Die Matthäuspassion ist allgegenwärtig ...
Nochmals hörte man Holl, nun in der Marianischen Antiphon "Ave Regina caelorum" von Michael Haydn. Ihm zur Seite stand der ausgezeichnete Bratschist Severin Endelweber.
Die bekannte Serenade KV 239 von W. A. Mozart bildete den Schluss des Konzertes; ein liebliches Stück, das im 3. Satz mehrfach zum Mitsingen einlud. Der musikalischen Leitung durch Professor Alfred Endelweber sei Dank.

 

        

 


 

   

Frühlingskonzert   

Sonntag, 12. März 2017, 16:00 Uhr
Palmenhaus Gmünd   

Ausführende:
Malena Mocciaro: Violoncello
Kammerorchester Krems
Musikalische Leitung: Wolfgang Augustin
Moderation: Robert Kolar
       

             

Programm:     

Franz Lehár (1870-1948): „Jetzt geht`s los!“ Militärmarsch op. 17    

Johann Strauß (Sohn, 1825-1899): Ouvertüre zur Operette „Waldmeister“    

Josef Strauß (1827-1870): „Dynamiden“, Walzer op. 173    

+++ Pause +++     

Josef Strauß: „Jockey-Polka“ op. 278    

Johann Strauß (Sohn): Zweite Romanze für Violoncello solo und Orchester op. 255

Franz Lehár: „Fata Morgana“, Konzert-Gavotte op. 59        

Richard Strauss (1864-1949): Tanzwalzer mit Melodien aus der Oper
„Der Rosenkavalier“    

 

Zugabe:

Johann Strauß (Vater): Radetzkymarsch

 


   

Konzert am Rosenmontag       

Montag, 27. Februar 2017, 19:30 Uhr
Ferdinand Dinstl Saal
Krems, Bahnhofplatz 16

Ausführende:
Malena Mocciaro: Violoncello
Kammerorchester Krems
Musikalische Leitung: Wolfgang Augustin
Moderation: Robert Kolar
       

             

Programm:     

Franz Lehár (1870-1948): „Jetzt geht`s los!“ Militärmarsch op. 17    

Johann Strauß (Sohn, 1825-1899): Ouvertüre zur Operette „Waldmeister“    

Josef Strauß (1827-1870): „Dynamiden“, Walzer op. 173    

Josef Strauß: „Jockey-Polka“ op. 278

Johann Strauß (Sohn): Zweite Romanze für Violoncello solo und Orchester op. 255

Franz Lehár: „Fata Morgana“, Konzert-Gavotte op. 59        

Richard Strauss (1864-1949): Tanzwalzer mit Melodien aus der Oper
„Der Rosenkavalier“    

 

Zugabe:

Johann Strauß (Vater): Radetzkymarsch

 

           

 

 

 

 

 

 

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos