Sonntag, 12. Dezember 2010, 17:00 Uhr

"Adventkonzert"

BORG Krems, Heinemannstraße 12
Festsaal

Ausführende:
Franz Haselböck, Orgel
Kammerorchester Krems
Wolfgang Augustin, Dirigent

Verbindende Texte:
Kurt Scharf


PROGRAMM:

Georg Friedrich Händel (1685-1759):
   Pifa - Hirtenmusik aus dem Oratorium "Der Messias"

   - Erika Pluhar: Wahrnehmen und freigeben

Joseph Haydn (1732-1809):
  
Konzert C-Dur für Orgel und Streicher
   - Allegro
   - Menuett
   - Finale

   - Rose Ausländer: Der Engel in dir

Johann Sebastian Bach (1685-1750):
  
Sinfonia aus dem "Weihnachtsoratorium"

   - Rainer Maria Rilke: Vor Weihnachten 1914

Carl Maria von Weber (1786-1826):
  
Adagio und Rondo F-Dur für Orgel und Streicher

   - Ernst Jandl: Niemals war ein Weihnachtsmann

Giuseppe Torelli (1658-1709):
  
Concerto grosso g-Moll - Weihnachtskonzert

   - Erich Fried: Was es ist

Ottorino Respighi (1879-1936):
   Aus der Suite G-Dur für Orgel und Streicher
   - Pastorale
   - Cantico

 

NIEDERÖSTERREICHISCHE NACHRICHTEN Nr. 51 vom 20.12.2010:

"Adventkonzert mit Orgel"
Das Kremser Kammerorchester bereitete den Zuhörern im BORG Krems eine schöne musikalische Adventstunde. Hauptakteur war Franz Haselböck, der auch einige unbekannte Werke spielte.
Darunter zwei Stücke von Weber (die eigentliche Erstfassung ist für Harmonium) und zum Schluss ein Novum für Krems - zwei Sätze von Ottorino Respighi ("Pini di Roma" sind sehr bekannt von ihm): laut, plakativ und auch in sich versunken im ersten Stück. Alle Stücke mit Orchester, das gut geprobt hatte, vor allem der Italiener ist ein wenig haarig zu spielen.
Das Hauptwerk war aber ein Haydn-Konzert für Orgel, schwungvoll und mit Animo gespielt. Dann möchte ich noch ein Torelli-Konzert erwähnen. Das Dirigat lag in den bewährten Händen von Wolfgang Augustin. Viel Beifall.
LCH

_____________________________________________________________________


 

 

 


Samstag, 12. Juni 2010, 19:00 Uhr

"Kremser Serenade"

zunächst: Polytechnische Schule, Arkadenhof
später: Ferdinand-Dinstl-Saal der KREMSER BANK

Sopran: Veronika Groiss
Dirigent: Wolfgang Augustin

Programm:

Johann Christian Bach (1735-1782):
Sinfonia in D op. 3 Nr. 1
I. Allegro con spirito
II. Andante
III. Presto

Giacomo Puccini (1858-1924):
"O mio babbino caro", Arie der Lauretta aus der Oper "Gianni Schicchi"

Giuseppe Verdi (1813-1901):
"Libiamo", Trinklied aus der Oper "La Traviata"

Edvard Grieg (1843-1907):
"Aus Holbergs Zeit" Suite im alten Stil op. 40
I. Präludium: Allegro vivace
II. Sarabande: Andante
III. Gavotte: Allegro - Musette
IV. Air: Andante religioso
V. Rigaudon: Allegro con brio

George Gershwin (1898-1937):
"Summertime", Claras Wiegenlied aus der Oper "Porgy and Bess"

Frederick Loewe (1901-1988):
"Ich hätt' getanzt heut' Nacht", Lied der Eliza aus dem Musical "My Fair Lady"

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791):
"Eine kleine Nachtmusik" Serenade KV 525
I. Allegro
II. Romanze: Andante
III. Menuetto: Allegro - Trio
IV. Rondo: Allegro

 

"Frohe, dankbare Gefühle nach dem Sturm"

Das Motto aus dem Finalsatz von Beethovens 6. Symphonie galt auch beim Premierenkonzert der "Kremser Serenade" unseres Orchesters. Trotz wetterbedingten Umzugs von Orchester und Publikum während des Konzertes wurde der Abend ein voller Erfolg. Das Publikum dankte mit lang anhaltendem Applaus.

Die Premiere unserer neuen Veranstaltungsreihe, die "Kremser Serenade", fiel beinahe ins Wasser. Im wunderschönen Arkadenhof der Polytechnischen Schule Krems hatte das Konzert bereits begonnen, als heftiger Regen einsetzte. Musiker und Publikum wechselten rasch in den von der KREMSER BANK kurzfristig zur Verfügung gestellten Ferdinand-Dinstl-Saal.

Das "KOK" spielte großartig, aber vor allem die strahlende und glockenreine Stimme von Veronika Groiss eroberte die Herzen des Publikums im Sturm.


_____________________________________________________________________

 

 

zu den Fotos

Freitag, 26. März 2010, 19:30 Uhr

"Orchesterkonzert"

Festsaal des BORG
Krems, Heinemannstraße 12

Dirigent: Wolfgang Augustin

Solistinnen:
Tomoko Matsuzaka (Haydn)
Chiaki Kotobuki (Mozart)

Programm:

Joseph Haydn:
Klavierkonzert D-Dur
1. Vivace
2. Un poco adagio
3. Rondo all'Ungarese: Allegro assai

Sinfonie g-Moll Nr. 39
1. Allegro assai
2. Andante
3. Menuetto Trio
4. Finale: Allegro molto

+++++++ Pause +++++++

Miklós Koczár:
Drei Tänze aus Pozsonyi

Wolfgang Amadeus Mozart:
Klavierkonzert Es-Dur KV 271
1. Allegro
2. Andantino
3. Rondo: Presto

 

Unsere Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Infos